Nach mehreren Monaten gemeinsamer Überlegungen mit unseren Kunden freuen wir uns, Ihnen nun die Einführung einer neuen Preistabelle für die Lagerkosten bekanntgeben zu dürfen.

Es wurden zwei hauptsächliche Änderungen vorgenommen:

1. Die Berechnung der Lagergebühren basiert künftig auf dem Wert Ihrer Edelmetallbestände und nicht mehr auf der Anzahl der eingelagerten Unzen.

2. Je stärker der Wert Ihrer Bestände steigt, desto weiter sinkt der prozentuale Gebührensatz.

 

Wie werden meine Lagergebühren berechnet?


Lagergebühren = (Bestandswert) x (Gebührensatz)

→ Wenn sich der Wert Ihrer Goldbestände auf 120.000 € beläuft, wird ein Gebührensatz von 1,20 % angewendet. Die Lagergebühren betragen in diesem Fall 1.440 € pro Jahr.

 

GOLD

 

SILBER

 

*Bestandswert = (Anzahl der Feinunzen) x (Kurs des Metalls)

 

Die neue Preisgestaltung wird für keinen unserer Kunden höhere Lagergebühren zur Folge haben. Im Gegenteil: Für einige werden die Kosten sinken.

Die Unternehmensgruppe GoldBroker/OR.FR, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiert, hat mittlerweile eine Größe erreicht, die ihr einen besseren Verhandlungsspielraum mit ihren Zulieferern und Partnern verschafft. Um auch unsere Kunden vom Unternehmenswachstum profitieren zu lassen, haben wir daher an der Optimierung der Kosten gearbeitet.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen für das Vertrauen zu danken, das Sie uns seit Jahren entgegenbringen.

 

Wenn Sie Fragen oder Verbesserungsvorschläge haben, zögern Sie nicht, sich an unseren Kundenservice zu wenden.

 

Das GoldBroker-Team

 


ÜBER GOLDBROKER.COM

GoldBroker.com ist eine Investmentplattform für physisches Gold und Silber, die den direkten Besitz und die Lagerung von Edelmetallen außerhalb des Bankensystems und ohne zwischengeschaltete Mittler in sicheren Lagereinheiten in New York, Toronto, Zürich und Singapur ermöglicht.

Das Konzept von GoldBroker.com ist einzigartig: Die Investoren besitzen die Gold- und Silberprodukte nicht nur im eigenen Namen, sondern lagern sie auch im eigenen Namen ein und haben direkten, persönlichen Zugang zu den Sicherheitstresoren. Drittparteirisiken werden dadurch ausgeschlossen.