Charts


Verrücktheit der Massen, Goldes vernunft
Veröffentlicht von Matthew Piepenburg | 24.11.2020 | Artikel 270

Die globalen Währungen gehören zu den ersten fallenden Dominosteinen in einer künstlichen Weltwirtschaft, die von grotesk hohen Schuldenständen getragen wird. Diese Schulden müssen durch ebenso grotesk hohe Giralgeldschöpfung bedient werden. Auf den Fall der Währungen folgt unvermeidlich der Fall der betreffenden Ökonomien und Märkte. Das historische Heilmittel für einen derartigen Währungswahn ist Gold, das keineswegs das „barbarische Relikt“ aus vergangenen Zeiten, sondern eine zeitlose Lösung für die Zukunft ist.

Diesen Artikel lesen

Was sagten Powell und Lagarde der G7?
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 05.07.2020 | Artikel 22217

Warum erzählen Powell und Lagarde den Menschen nicht, dass Zentralbankenmaßnahmen die Ökonomie und den Wert von Landeswährungen zerstören? In diesem Jahrhundert hat der Dollar 86 % verloren und der Euro 82 %, gemessen in echtem Geld. Echtes Geld ist natürlich Gold, da es konstante Kaufkraft verkörpert und das einzige Geld ist, das historisch betrachtet überlebt hat.

Diesen Artikel lesen





Totalkatastrophe für das Währungssystem
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 13.05.2020 | Artikel 25493

Zentralbanken und Staaten drucken jetzt mehr Geld, und daran sehen wir ganz deutlich, dass es ein freiwilliges Abstandnehmen von Geldschöpfung nicht geben wird. Stattdessen befindet sich die Welt jetzt in der finalen Phase der Kreditexpansion, die zu Hyperinflation führt und zur „totale[n] Katastrophe für das betreffende Währungssystem“.

Diesen Artikel lesen

Vorsicht Bär! Bald ist er wieder da
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 08.05.2020 | Artikel 38010

Während die Weltwirtschaft kurz vor der Implosion steht, erkennen nur sehr wenige Investoren, was auf sie zukommt. Aktienschnäppchenjäger, die bei Rücksetzern kaufen, verstehen Folgendes nicht: Dieses Mal wird es wirklich anders kommen, weil die Welt mit der größten Vermögensvernichtung der Geschichte konfrontiert ist.

Diesen Artikel lesen

Fed druckt 9,5 Billionen $ und kauft das ganze Gold der Welt
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 30.04.2020 | Artikel 38753

Um den Wert des geschöpften Geldes zu testen, schlage ich vor, dass die Fed 9,5 Bill. $ druckt und das gesamte Gold der Welt aufkauft (einschließlich Schmuck) – also 170.000 Tonnen zum aktuellen Preis von 55,6 Millionen $ pro Tonne. Sollte der Fed nicht klar sein, was dann passieren würde, so werde ich es ihr sagen: Sie würde große Probleme haben auch nur eine Tonne zu den derzeitigen Preisen zu kaufen.

Diesen Artikel lesen