Anleihemarkt

Gold-Konfiszierung wäre unsinn
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 28.05.2020 | Artikel 48379

Wird man Gold konfiszieren? Das könnte passieren, natürlich. Verzweifelte Regierungen werden verzweifelte Maßnahmen treffen. Die Weltwirtschaft befindet sich im Sturz und ist jetzt auf dem Weg in eine hyperinflationäre Depression, unbegrenzte Geldschöpfung wird Währungszusammenbrüche verursachen, was wiederum zu einem steilen Anstieg der Goldpreise gemessen in wertlosem Papiergeld führen wird.

Diesen Artikel lesen


Gold, der Gewinner der Coronavirus-Krise
Veröffentlicht von Philippe Herlin | 13.05.2020 | Artikel 33839

Gold wird der einzige Gewinner der aktuellen Krise sein. Dies ist die Meinung der Research-Abteilung der Bank Natixis und damit eher ungewöhnlich, da die Finanzinstitutionen selten positive Worte zu dem Edelmetall zu verlieren haben. Immerhin macht gerade Gold es möglich, sich von den Fesseln des Finanzsystems zu befreien.

Diesen Artikel lesen

Vorsicht Bär! Bald ist er wieder da
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 08.05.2020 | Artikel 38423

Während die Weltwirtschaft kurz vor der Implosion steht, erkennen nur sehr wenige Investoren, was auf sie zukommt. Aktienschnäppchenjäger, die bei Rücksetzern kaufen, verstehen Folgendes nicht: Dieses Mal wird es wirklich anders kommen, weil die Welt mit der größten Vermögensvernichtung der Geschichte konfrontiert ist.

Diesen Artikel lesen

Fed druckt 9,5 Billionen $ und kauft das ganze Gold der Welt
Veröffentlicht von Egon Von Greyerz | 30.04.2020 | Artikel 40110

Um den Wert des geschöpften Geldes zu testen, schlage ich vor, dass die Fed 9,5 Bill. $ druckt und das gesamte Gold der Welt aufkauft (einschließlich Schmuck) – also 170.000 Tonnen zum aktuellen Preis von 55,6 Millionen $ pro Tonne. Sollte der Fed nicht klar sein, was dann passieren würde, so werde ich es ihr sagen: Sie würde große Probleme haben auch nur eine Tonne zu den derzeitigen Preisen zu kaufen.

Diesen Artikel lesen

Panik bei GOLD: Explodiert der Preis?
Veröffentlicht von Sebastian Hell | 26.04.2020 | Artikel 219

Der Krimi am Goldmarkt geht weiter! Nachdem der Handel am physischen Markt in London zum Erliegen kam, verlagerte er sich an die Terminbörse in New York. Ich spreche darüber, welche gigantischen Mengen an Goldlieferungen Investoren nun einfordern, was dies für den Preis bedeutet und vor allem wie die Goldhandels-Banken es schaffen ein Vielfaches der Jahresproduktion an Lieferungen zuzusagen aber niemals ausliefern werden!

Diesen Artikel lesen


Vom Coronavirus zum Inflationsvirus
Veröffentlicht von Philippe Herlin | 16.04.2020 | Artikel 31126

Mit dem plötzlichen Einbruch der Wirtschaftsleistung und der beispiellos hohen Geldmenge, die sich nun im Umlauf befindet, beginnt ein Szenario, das wir bereits am 6. Februar analysierten: Geld drucken + Rückgang der Wirtschaftsleistung = Hyperinflation. Beide Mechanismen sind unserer Ansicht nach nötig für einen unkontrollierten Preisanstieg. Die Voraussetzungen sind nun gegeben; das Inflationsvirus kommt.

Diesen Artikel lesen